• rottal regensburg 8.jpg
  • Noehbauer_Eichinger.JPG
  • I_Walch.jpg
  • ASKOE_LM_Siemens.JPG
  • spiesberger zeindlmeier.jpg
  • llsued_alexander_mueller_DSC_1203.jpg
  • ndb_r1_gottlieb_kutschera_sebastian_Goller_DSC_1181.jpg
  • Wagner.JPG
  • Ager_DeFrancesco.JPG
  • hackbarth spiess.jpg
  • bei der analyse.jpg
  • schach_jugendmeisterschaft2009.JPG
  • blitzmeisterschaft_alexander_mueller_jonas_mayerdsc_0518.jpg
  • heiduczek ermatov.jpg
  • blitz_mm2012_pan_blick_in_saal.jpg
  • Staller_1.JPG
  • bensch rusche.jpg
  • Kuecher.JPG
Die Sieger des Vorjahres

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der SC Rottal-Inn e.V.  lädt die Schachfreunde aus der Region auch in diesem Jahr zu seinem Pokalturnier ein. Am 30. September 2016 kann sich Titelverteidiger Dominic Wisnet (SV Röhrnbach) mit einem erneuten Sieg den Wanderpokal endgültig sichern. Die Teilnahme ist wie immer kostenlos.

Ausschreibung

Logo des SC Rottal e.V.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Schachclub Rottal-Inn lädt seine Mitglieder, Freunde und Sponsoren herzlich zum Vereins-Sommerfest am 15. Juli 2016 ab 18 Uhr ein. Unser Mitglied Dr. Hans-Ulrich Rueß stellt uns zum Feiern wieder seine Terrasse zur Verfügung. Grillmeister Hans Wagner verwöhnt seine Gäste mit leckeren Grillkoteletts und Würstchen. Für Bier und andere Getränke ist gesorgt.

Logo des SC Rottal e.V.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Zweitligist war eine Nummer zu groß: Im Achtfinale des Bayerischen Mannschaftspokal unterlag der SC Rottal-Inn dem SC Garching 1980 klar mit 0,5:3,5 und schied damit aus dem Bewerb aus.

Die Einzelergebnisse: FM Martin Riediger - Thorsten Schmitz 0:1, Alexander Dehlinger - Alexander Müller 1:0, Johannes Rusche - Josef Ager 1:0, FM Patrick Bensch - Marcus Müller remis.

Turnierseite des Bayerischen Schachbundes

 

Mit vereinten Kräften für den Denksport im Landkreis: (v.l.): SC Simbach-Ex-Vorsitzender Ernst Putz, 2. SC-Rottal-Vorsitzender Klaus Wiedmann, SC-Rottal-Inn-Vorsitzender und Vereinsmeister Patrick Bensch, Andreas Nöhbauer (Dritter) und Gerhard Angermeier (Zweiter der Vereinsmeisterschaft). Foto: Josef König

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Eggenfelden (PNP-Artikel von Josef König) – Die Denksportler aus dem Landkreis Rottal-Inn sind künftig in einem Verein organisiert. „Unser Ziel ist es, den Schachsport mit vereinten Kräften voranzubringen“, sagte der Vorsitzende Patrick Bensch des neuen Schachclub Rottal-Inn.

Mit einem einstimmigen Votum haben die Mitglieder des bisherigen SC Rottal auf einer außerordentlichen Versammlung am Freitag in den Bacchus-Stub'n in Eggenfelden offiziell den Weg freigemacht. Nach der Satzungsänderung spielen die Brettstrategen für den neuen Schachclub Rottal-Inn, dem sich die Spieler des im Mai 2016 aufgelösten SC Simbach anschließen an. Mit 68 Denksportlern zählt der neue Club zu den mitgliederstärksten Vereinen in Niederbayern.

Andreas Siemens brachte den SC Rottal im Kleinen Finale mit 1:0 in Führung.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Mannschaft des SC Rottal e.V. hat den diesjährigen Mannschaftspokal des Bezirksverbandes Niederbayern als Dritter abgeschlossen. Im Kleinen Finale der Halbfinal-Verlierer wurde die JVA Straubing 1 deutlich 4:0 geschlagen. Die Einzelergebnisse: FM Martin Riediger - Jürgen H. 1:0, Günter G. - FM Patrick Bensch 0:1, Sergej C. - Andreas Siemens 0:1, Andreas Erhardsberger - Frank W. 1:0.

Der SC Rottal vertritt den BV Niederbayern nun auf bayerischer Ebene, weil der Final-Verlierer SC Sonnen auf die Teilnahme verzichtet hat.

Turnierseite des BV Niederbayern

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Einen großen Auftritt hatte FM Martin Riediger bei den Ortenburger Ritterspielen Ende Mai: Er gab eine Simultan-Vorstellung an fünf Brettern gegen Spieler des örtlichen Schachclubs. Dabei wurde eine der Partien mit lebenden Schachfiguren ausgetragen. Die Darsteller trugen historische Gewänder und auf dem Kopf Schachfiguren aus Schaumstoff. Ein Herold rief jeweils die Züge der beiden Kontrahenten aus. Zahlreiche Zuschauer verfolgten gespannt das Spektakel. Nach 24 Zügen entschied der Rottaler Spitzenspieler die lebendige Schachpartie für sich und behielt auch in den anderen vier Partien die Oberhand.

Bildergalerie:

  • martin_simultan_1
  • martin_simultan_2
  • martin_simultan_3
  • martin_simultan_4
  • martin_simultan_5
  • martin_simultan_6
  • martin_simultan_7
  • martin_simultan_8
Jugendmannschaft des SC Rottal e.V.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Jugendmannschaft des SC Rottal e.V. ist Bezirksliga-Meister: Durch ein 3:1 beim FC Ergolding sicherte sie sich den Titel der Jugend-Bezirksliga West und damit das Aufstiegsrecht. In der nächsten Saison darf sie in der Jugend-Niederbayernliga spielen. Mannschaftsführer Gerhard Angermeier setzte insgesamt 9 Spieler ein und fand stets eine gute Mischung zwischen Fortgeschrittenen und Neueinsteigern. Martin Metodiev vermochte besonders zu glänzen, indem er seine sechs Einsätze allesamt siegreich gestaltete. Auch Simon Rueß erzielte mit 6 Punkten aus 7 Partien ein hervorragendes Einzelergebnis.

Die Vorstandschaft des SC Rottal e.V. gratuliert dem Vereinsnachwuchs herzlich zum Titelgewinn!